search

Ein neuer Start – Teil 1: Kleidungsstücke

Ein neuer Start – Teil 1: Kleidungsstücke

Ein neuer Start im neuen Jahr – Ich werde den Versuch wagen und meinem Blog endlich neues Leben einhauchen.

Ich möchte mit einer kleinen Blogreihe beginnen, in der ich nicht zurückschaue, sondern nach vorne auf das kommende Jahr. Ich werde in drei Beiträgen von meinen Plänen berichten und diese somit auch gleichzeitig für mich hier festhalten. Denn drei große Überschriften könnte ich meinen Plänen im kreativen Bereich dieses Jahr geben:

  1. KLEIDUNGSSTÜCKE
  2. BABYSACHEN
  3. NÄHEN
  1. KLEIDUNGSSTÜCKE

Nichts macht mir derzeit mehr Freude, als Pullover und Strickjacken zu stricken. Vielleicht hast du auch von der #2018makenine Challenge auf Instagram gehört? Es geht darum neun Projekte festzulegen, die du 2018 stricken oder nähen möchtest. Ich habe mich daran zwar nicht beteiligt, aber trotzdem aus reiner Vorfreude 9 Kleidungsstücke ausgesucht, die ich dieses Jahr gerne für mich stricken würde:

  • Iris Shrug von Melody Hoffmann. Hierfür habe ich sogar schon die passende Wolle und eine Maschenprobe gemacht. Allerdings bin ich mit der Farbe der Wolle nicht zufrieden. Ich werde darum das Projekt etwas erweitern und zum ersten Mal Wolle mit Zwiebelschalen färben.
  • Marigold Cardigan von Cecily Glowik MacDonald. Ich habe den Cardigan letztes Jahr schon gezeigt, denn ich habe ihn bereits im September (!!!) begonnen. Allerdings hat er für einige Monate das Tageslicht nicht erblickt und ich habe ihn erst Mitte Januar wieder herausgeholt.
  • Ginko von Melody Hoffmann. Definitiv ein Oberteil, dass ich in den wärmeren Tagen des Jahres sehr oft tragen würde. Wie auch den Iris Shrug. Ich sollte also bald mit einem der beiden Projekte beginnen.
  • Damejakka Loppa von Pinneguri. Auch eine sehr bekannte Anleitung. Unter anderem haben Julia und auch Marisa von Maschenfein diese Strickjacke bereits gestrickt. Ich möchte entweder Jamieson’s Shetland Spindrift Wolle oder Holst Garn verwenden. Ich liebe es, Colourwork zu stricken und mache dies viel zu selten. Dies hier wäre auf jeden Fall ein großes Projekt, in das ich tief eintauchen könnte. Das schwierigste wird wohl, mich für die richtigen Farben zu entscheiden. Auf jeden Fall wird das Projekt erst etwas später im Jahr in Angriff genommen.
  • Honey Cardigan von Veera Välimäki steht ganz oben auf meiner Liste. Ich warte nur darauf, dass ich noch ein drittes Knäuel Cascade Eco nachbestellen kann. Im Moment ist meine Farbe leider ausverkauft. Sobald es sie wieder gibt, geht es los, denn diese Art Cardigan wird von mir derzeit pausenlos getragen.
  • Zoe Jumper von Willow & Lark. Ein paar Anleitungen von Willow & Lark habe ich im November für Loveknitting übersetzt und diese hier hat es mir angetan. Die Wolle liegt schon bereit. Trotzdem werde ich noch ein paar Monate warten, bis ich damit anfange.
  • Sauvabelin Sweater von Jessica Gore aus dem Buch WOODS von Makingstories.
  • Daffodil von Marie Wallins. Ich habe mir ihre Springtime Collection letztes Jahr auf dem Edinburgh Yarnfest gekauft, seither möchte ich diesen Pullover stricken. Solltest du den Fruity Knitting Podcast schauen, hast du ihn sicher auch schon das ein oder andere Mal gesehen.
  • Little Twigs von Melody Hoffmann.

Ich weiß, die Liste ist sehr ambitioniert und lang und vor allem beziehe ich mich nur auf Kleidungsstücke. Aber es ist schön zu träumen und sagen wir einfach, es wäre ein Traum, wenn ich einige dieser Kleidungsstücke am Ende des Jahres in meinem Schrank wüsste.

Nicht erwähnt habe ich, dass ich dringend mehr Socken bräuchte. Ich trage meine gestrickten Socken jeden Tag und so langsam treten hier und da Löcher und viele dünne Stellen auf.

Und in meinem nächsten Beitrag werde ich über meine ebenso ambitionierte Strickliste für Babysachen und -dinge berichten. Allerdings ist hier sogar schon das ein oder andere fertig geworden.

Was sind deine Pläne für dieses Jahr? Hast du etwas, worauf du deinen Fokus legst oder bist du ganz offen für alle Projekte und (neue) Anleitungen?

Ich hoffe, mit diesem Beitrag melde ich mich auf meinem Blog zurück. Und ich hoffe, dass mir nach dieser langen Pause ein paar Leser*innen erhalten geblieben sind!

Habt es fein und happy knitting!

 

 

6 Gedanken zu „Ein neuer Start – Teil 1: Kleidungsstücke“

  1. war das erste Mal hier und mir gefiel die Struktur der Seite sehr gut. Eine gute Idee, die Sehnsuchtsprojekte mal aufzulisten und dabei nur 9 in die engere Wahl zu nehmen. Das ist ja auch realistisch und man kommt nicht so leicht vom Weg ab durch neue Verlockungen in Form von Wolle und neuen Mustern. Ob das wohl funktioniert???? Komme bald mal wieder vorbei bei Dir. Herzliche Grüße

    1. Liebe Heidi,
      wie schön, dass du vorbeischaust und dir die Seite gefällt. Ich bin sehr gespannt, wieviele der Projekte ich dieses Jahr schaffe. Natürlich gibt es immer noch so viele andere, die ich gerne mit auf die Liste setzen möchte, aber das waren einfach meine Favoriten. Mal sehen, inwieweit es funktioniert. 🙂
      Liebe Grüße aus London!

  2. Da hast du dir aber einige sehr schöne Kleidungsstücke rausgesucht. Ich wünsche dir, dass du sie auch schaffst zu stricken – 9 ist ja doch echt ambitioniert. Ich habe im letzten Jahr tatsächlich nur zwei gestrickt.
    Beim Loppa ist die Farbwahl wirklich unglaublich anstrengend, das hat bei mir auch ewig gedauert.
    Ich selbst habe noch keine festen Pläne – auf jeden Fall möchte ich noch ein paar dünnere Cardigans, davon habe ich nämlich nur einen, und so trage ich sie alle nur im Winter, das ist schade. Gerade habe ich den NoFrillsCardigan sehr im Auge, der ist echt schick.

    1. Ja, ich weiß, es ist wirklich sehr ambitioniert, vor allem weil das ja nicht meine gesamte Strickwunschliste für dieses Jahr ist und dann auch noch dazu kommt, dass ich ja im Moment so gut wie gar nicht stricken kann, bis ich die Schmerzen einigermaßen unter Kontrolle habe…arrrrggh. Aber irgendwie macht es mir trotzdem Spaß solche Traumprojekte mal festzulegen. Ganz versteifen möchte ich mich darauf auch nicht, aber es gibt mir einen ungefähren Plan, denn manchmal weiß ich vor lauter schönen Designs gar nicht, was ich als nächstes stricken möchte. Und da hilft mir das dann hoffentlich beim entscheiden 😉
      Der No Frills Cardigan ist auch toll. Genau die Art Strickjacke, die ich gerade sehr gerne trage! Ich bin gespannt, für welche dünneren Cardigans du dich entscheidest! Ich stricke ja gerade noch am Marigold Cardi, der ist sehr frühlings- und sommergeeignet.

    1. Liebe Ortrud, wie schön, dass du meine kleinen Berichte liest! Ich versuche immer wieder die Pausen zwischen den Einträgen nicht zu groß werden zu lassen, was mir im Moment leider noch nicht gelingt. Umso schöner, dass ich doch ein paar treue Leserinnen zu haben scheine. Danke!
      Liebe Grüße, Marthe

Schreibe einen Kommentar zu Frau Lieblingsbunt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.