search

WollGarten

WollGarten

Diejenigen, die mir auf Instagram folgen haben sicher schon gesehen dass ich dort, gemeinsam mit einer Freundin, noch einen weiteren Account habe und wir kürzlich unsere eigene Website veröffentlicht und unseren Etsy-Shop eröffnet haben. Nun möchte ich die Hintergründe dazu auch endlich hier erzählen und damit auch mein langes Schweigen erklären.

Der Name

WollGarten mag dem einen oder anderen etwas einfallslos vorkommen, aber für uns steckt darin die ganze Idee. Zum einen sind die Worte Wolle (wool) und Garten (garden) dem englischen sehr nahe. Wir wohnen zwar beide in London und unsere Seite ist auf englisch, aber mit dem Namen wollten wir auch unsere Verbindung zu Deutschland verdeutlichen. Zum anderen spiegelt der Name unsere tiefe Verbindung zu Natur und Gemeinschaft wieder, in einem Garten gibt es die unterschiedlichsten Schätze und Farben zu entdecken und auch unsere Freundschaft begann in einem wunderbaren Garten.

Wie alles begann

Ich kenne Sarah schon eine sehr lange Zeit. Unsere Eltern haben einen gemeinsamen Freund und so kam es, dass wir uns als Kinder irgendwann alle auf seinem großen Hof mitten in Thüringen trafen. Sarah war dort mit all ihren Geschwistern und ich mit all meinen Schwestern und schon damals hatten wir eine enge Verbindung und Liebe zur Natur. Der große Hof, eine Scheune mit Heuboden, Lagerfeuer mit Backkartoffeln und selbst gemachter Kräuterbutter… die Zeit dort war immer wundervoll. Meine erste Erinnerung an Sarah ist folgende: Der erste Morgen nach einer Nacht im Zelt auf ebendiesem großen Hof. Sarah und ihre Geschwister schliefen im Zelt neben unserem und am frühen Morgen fingen wir an von Zelt zu Zelt zu erzählen. Ich kann mich dabei genau daran erinnern, wie sie uns von ihrem Besuch in Mosambik erzählten und wieviel wir dabei gelacht haben. Später, als wir aus den Zelten gekrochen kamen, hatten wir noch viel mehr zu lachen, denn wir hatten unsere Sachen nachts vor dem Zelt liegen lassen und nun waren sie nicht nur nass, sondern meine Hose war innen auch voller Nacktschnecken, die beim anziehen aus den Hosenbeinen fielen. Eine bleibende Erinnerung kann ich sagen!

All dies war der Beginn einer sehr guten Freundschaft, die bis heute anhält. Dass es Sarah und mich nach London verschlagen hat, ist dabei ein großer Zufall. Erst hier haben wir entdeckt, dass wir eine große Leidenschaft fürs handarbeiten teilen.

Die Idee

Die Idee zu unserem WollGarten entstand eines Nachmittags in meinem Londoner Wohnzimmer. Nach so einigen Tassen Tee, vielen gestrickten Reihen und noch viel mehr gesprochenen Worten wuchs die Idee, etwas gemeinsames zu gründen. Bis zur tatsächlichen Umsetzung vergingen noch viele Wochen, aber schließlich war unsere Website fertig, dank meines Freundes, der alle unsere Ideen und Änderungen geduldig umgesetzt hat. Anfang April hat dann auch unser Etsy-Shop eröffnet.

Wir wurden oft gefragt, ob wir unsere Sachen auch verkaufen. Der Shop ist für all diejenigen gedacht, die selber keine Zeit oder keine Lust zum handarbeiten haben, die selbst nicht stricken können, für diejenigen, die gerne etwas selbstgemachtes verschenken, denen es wichtig ist, dass ein Produkt lokal ist und dass alle Materialien sorgfältig ausgewählt wurden. Wir verwenden nur lokale Wolle aus kleinen Betrieben, Lavendel aus den Cotswolds oder Blumen von Spaziergängen durch London.

Im Moment sind erst einmal kleine Dinge im Shop zu finden, Handstulpen, Babyschuhe, Ohrringe, ein Stirnband oder selbstgemachte Blumensticker (siehe ganz oben!). An unserem weiteren Konzept arbeiten wir gerade und planen auch, das eine oder andere größere Produkt zu verkaufen. Für uns war es wichtig einfach einmal anzufangen. Wir sind mit sehr viel Leidenschaft dabei und freuen uns an dieser Idee und sind dabei sehr gespannt wohin sie uns führt.

Neben dem Shop ist es uns wichtig auch die Strickgemeinschaft weiter zu bereichern und so veranstalten wir am Samstag ein erstes Strick-Picknick hier in London. Sollte jemand von euch ganz zufällig am 20.5.2017 in London sein, dann sende mir unbedingt eine Nachricht für alle genauen Details!

Mein Blog

Wenn ihr auf der Startseite meines Blogs seid, dann seht ihr in der Leiste ganz oben rechts auch den Namen WollGarten, der euch direkt auf unsere englische Webseite führt.

Die Arbeit an unserem WollGarten-Projekt ist eines der Gründe, warum es hier so lange still war. Zudem habe ich zwei neue Jobs begonnen. Neben einem täglichen Job übersetze ich nun auch Strickanleitungen für Loveknitting.

Demnächst steht bei uns wieder ein Umzug bevor. Die jetzige Wohnung ist etwas zu eng geworden und nun werden wir innerhalb von London in eine viel geräumigere Wohnung umziehen, wo dann hoffentlich auch genug Platz zum nähen ist!

Trotz all dem nehme ich mir vor, meine Projekte hier wieder häufiger zu zeigen, schließlich habe ich immer etwas auf den Nadeln!

Habt es fein! Happy knitting!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.