search

Yarnporium 2016

Yarnporium 2016

Etwa vor einem Jahr erst habe ich bemerkt, dass Stricken nicht nur ein Hobby ist, das ich für mich selber entdeckt habe, sondern dass es auch eine große internationale Community gibt, die diese Begeisterung teilt und unglaublich hilfsbereit und freundlich ist und auch regelmäßig auf Wollfesten und Yarncamps zusammen kommt. Dabei ist es völlig egal, ob man jung oder alt, AnfängerIn oder schon ExpertIn ist, wo man wohnt oder welches Einkommen man hat. Stattdessen zählen Begeisterung, Austausch, gemeinsame Erlebnisse und kleine Nettigkeiten.

Viele dieser Strick-Events gibt es in Großbritannien. Letztes Wochenende fand im Londoner King’s College das Yarnporium statt und ich möchte euch heute ein paar Eindrücke aus dem sehr bunten, vielfältigen, wolligen Treiben zeigen.

yarnporium-4yarnporium1eden-cottage-yarnscountess-ablazetravelknitter1

Punkt zehn habe ich mich am Samstagmorgen mit einer Freundin direkt vor dem Eingang getroffen und dann haben wir stundenlang Wolle bestaunt und gestreichelt. Zum Großteil kam diese aus Großbritannien, aber auch aus Schweden, Finnland, Frankreich und sicher auch noch anderen Ländern. Außerdem gab es wunderschöne Kammzüge, Filzwolle, Handspindeln, Garnschalen, Anleitungen, Maschenmarkierer, Stricksets, Knöpfe und andere Kleinigkeiten zu kaufen.

Besonders schön fand ich auch die Offenheit aller Ausstellenden. Trotz relativ großem Andrang waren sie offen für alle Fragen und Gespräche und somit war die Stimmung total freundlich und familiär.

woolenflower

Nicht zuletzt war es natürlich schön, ein paar Gesichter und Produkte zu sehen, die ich vorher nur über die sozialen Medien kannte, wie Helen und ihre Wolle von The Wool Kitchen, die Wolle von Travelknitter, Countess Ablaze oder Eden Cottage, die Designer Stephen West und Clare Devine oder etwa die schönen naturgefärbten Garne von Woollenflower.

john-arbon-1john-arbon-3john-arbon-2

Auch John Arbon hatte einen eigenen Stand. Ich hab meinen Branches & Buds Pullover getragen, den ich aus John Arbon Wolle gestrickt habe. Das haben sie dort gleich erkannt und ich hab ein paar Komplimente bekommen :).

Beim ersten Rundgang wollten wir eigentlich nur alles anschauen. Dann sind wir aber ganz schnell an den Knöpfen hängen geblieben. An einem Stand gab es davon ganz viele und sehr sehr schöne!

kno%cc%88pfe

Nach einem weiteren Rundgang kamen bei mir noch eine Anleitung für ein Babyjäckchen und fünf Knäuel Wolle dazu. (Von Blacker Yarns, für ein neues Tuch, das ich noch am selben Abend anschlagen musste…)

Dann brauchten wir erst einmal einen Kaffee und ein wenig Strickzeit. Und bei unserem dritten Durchgang kam schließlich noch ein Kammzug dazu.

yarnporium-ende

Natürlich hätte ich noch viel viel mehr Wolle und schöne Dinge kaufen können. Mir war es aber wichtig, auch zu wissen, was ich damit anstellen möchte. So habe ich vor allem viele Inspirationen bekommen und die Möglichkeit verschiedene Garne auch mal in die Hand zu nehmen, um zu wissen, ob sie eventuell für ein zukünftiges Projekt infrage kommen.

Gibt es bei euch in der Nähe ein Stricktreffen, Wollfest oder ähnliches, das ihr weiter empfehlen könnt?

Am Ausgang habe ich mich übrigens noch mit einigen Mitgliedern der London Guild of Weavers, Spinners & Dyers unterhalten, die mich zu ihren regelmäßigen Treffen und Vorträgen eingeladen haben. Wie schön, wenn Professionalität und Wissen Menschen nicht davon abhält, andere einzuladen und willkommen zu heißen!

yarnporium-3yarnporium-2

Aus gegebenem Anlass: Mir fällt es schwer, meine Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen, aber ich wünsche mir, dass diese Offenheit und Unterstützung, die netten Bemerkungen und Kommentare und vor allem die Vielfalt und die dadurch entstehende Bereicherung der Strick-Community, noch viel mehr um sich greift und jeglichem Hass und Nationalismus die Stirn bietet.

Lasst uns die Welt ein wenig wärmer und bunter machen! Heute und auch in der Zukunft!

Habt es fein!

2 Gedanken zu „Yarnporium 2016“

  1. Ich bin heute über deinen Blog gestolpert, nachdem ich von deinen Misteletoe Socks so begeistert war/ bin (wir haben beide am Teststrick teilgenommen). Ich kann deiner Begeisterung für Woll- und Strickfeste nur zustimmen und empfehle dir wärmstens das Edinburgh Yarn Festival im März! Die Atmosphäre ist total toll und die Aussteller sind super. Ich bin tief traurig, dass ich dieses Jahr leider nicht dort sein kann. Aber vielleicht schaffst du es ja dorthin, das ist ein Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Liebe Grüße!

    1. Hallo Lene,
      das freut mich sehr, dass dir meine Version der Socken gefällt und du gleich hier vorbei schaust! 🙂
      Jaaaa, ich gehe zum Edinburgh Yarn Fest. Ticket, Unterkunft und Flug ist alles schon gebucht und ich kann es kaum erwarten. Zum Glück ist der März nicht mehr ganz fern.
      Liebe Grüße, Marthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.